Internationales Literaturcafé: Märchennacht im ZiBB mit dem Märchenerzähler Naceur-Charles Aceval aus dem Maghreb & Ausstellung “Arabische Symbolpflanzen”


Datum: Samstag, 19. November 2011, 20:00 Uhr

Hier ist ein Märchenerzähler, der ganz und gar in der maghrebinischen Tradition steht. Als Sohn einer algerischen Araberin und eines algerischen Franzosen verbrachte Aceval seine Kindheit im Stamm der Mutter, der Ouled Sidi Khaled in Tousnina. In dieser Region, den Hochebenen von Tiaret, einer Region wandernder Nomaden am Rande der Wüste, sammelte er Märchen, Legenden, Rätsel und Sprichwörter.

Charles lebt nun seit mehr als 30 Jahren in Deutschland, wo er sein reichhaltiges Repertoire in deutscher Sprache zum Besten gibt. Reichhaltig dank seiner drei Kulturen und reich an altüberlieferter Sprache. Mit seiner warmen, sympatischen Stimme, die sein Publikum so an ihm liebt, knüpft er Verbindungen zwischen dem Maghreb und Deutschland, aber auch zwischen dem Maghreb und Frankreich.

Er erzählt ebenfalls in französischer Sprache und im arabischen Dialekt seiner Heimat. Seit das Publikum ihn vor mehr als vier Jahren entdeckte, bezaubert Charles seine Hörerschaft jeden Alters. Ob arabische Weisheitsgeschichten für Erwachsene oder Kindermärchen, er hat die Eigenschaft der Märchenerzähler von einst: er ist “généreux”! “Aceval hat die Geschichten im Kopf und folgt damit dem Vorbild seiner Mutter und Großmutter, die beim algerischen Nomadenstamm Ouled Sidi Khaled als Erzählerinnen fungierten” (M. Staber).

Der Abend wird von einer Ausstellung “Arabische Symbolpflanzen” begleitet, die von Frau Dr. Virpi Nurmi konzipiert wurde. Die eigene Identität der Migranten ist der Leitfaden der Ausstellung. Kinderbilder kombiniert mit Texttafeln und Pflanzenfotografien über arabische Symbolpflanzen geben Einblicke in die Bedeutung ausgewählter Pflanzen aus dem Kulturkreis des Sudans, Ägyptens und aus einigen Regionen des Nahen Ostens. Pflanzenwelten, die uns verbinden und uns zu den eigenen Wurzeln führen. Gerichte aus arabischen Ländern werden der Märchennacht den besonderen kulinarischen Rahmen und Einzigartigkeit geben!

Eintritt: 7 Euro (ohne Essen)